Estlandreise 2017

Goetheschüler zurück im Winter

„Auf nach Estland“ hieß es für 7 Schülerinnen und Schüler 11. Klasse der Goetheschule Neu-Isenburg vom Sonntag, den 12.03.2017 bis zum Donnerstag, den 16.03.2017. Die Jugendlichen, die sich im aktuellen Austausch-Projekt des Gymnasiums engagieren, reisten zu ihrer Partnerschule in Viimsi, nahe der Hauptstadt Tallinn. Begleitet wurden sie von den Lehrkräften Jens Helm und Diana Fabel.

Während der fünf Tage im noch kalten Nordosten Europas konnten die deutschen Besucher zahlreiche Eindrücke über ein Land sammeln, das abseits der üblichen Touristenströme liegt – eine Erfahrung die sich mehr als gelohnt hat. In diversen Workshops, Führungen, Vorträgen und anderen gemeinsamen Aktivitäten lernten die Schülerinnen und Schüler viel Neues über das sehenswerte Land. Auf dem Programm stand u.a. gemeinsames Kochen von traditionellen estnischen Snacks, eine Wanderung durch den äußerst sumpfigen und von Bären und Wölfen bewohnten Nationalpark „Laheema“ und eine Besichtigung der hanseatisch geprägten Altstadt Tallins. Darüber hinaus besuchten die Schülerinnen und Schüler den Schulunterricht ihrer estnischen Altersgenossen und arbeiteten mit ihnen die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Bildungssysteme beider Länder heraus. Die Ergebnisse wurden in kreativen filmischen Beiträgen festgehalten.

Während des Treffens wohnten die Jugendlichen in Gastfamilien und hatten somit die einmalige Gelegenheit, estnisches Familienleben kennenzulernen.

Die Goetheschülerinnen und -schüler sowie die begleitenden Lehrkräfte bedanken sich für die herzliche Gastfreundschaft in Viimsi und freuen sich auf den Gegenbesuch der Esten im Mai 2017.

Besuch in Dänemark

Einblicke in das dänische Internatsleben

Vom 8. – 12. März 2017 waren 16 Schülerinnen und Schüler der Goetheschule zu Besuch in Nordjütland im Norden Dänemarks. Die Jugendlichen im Alter von 14 bis 17 Jahren wurden durch die Lehrkräfte Jörg Neuberger und Barbara Krause begleitet.

Die Partnerschaft zwischen der Aabybro Efterskole, einem kleinen Internat nahe Aalborg, und der Goetheschule besteht seit nunmehr 9 Jahren; regelmäßig finden Austauschbegegnungen statt.

Die dänischen Jugendlichen, die im Dezember 2016 in Neu-Isenburg zu Gast waren, besuchen – wie viele junge Dänen im Alter von ca. 15 Jahren - für ein Jahr ein Internat. Die Aabybro Efterskole bietet ihnen dabei ein breitgefächertes Sportangebot.

Für die deutschen Gäste ergab sich beim Rückbesuch nun die Gelegenheit, das Internatsleben mit all seinen Facetten und die Umgebung kennenzulernen. Auf dem Programm standen u. a. die Teilnahme am Unterricht, sportliche Aktivitäten und ein gemeinsamer Ausflug zu einer der größten Wanderdünen im nördlichen Dänemark. Außerdem waren die deutschen Gäste zu einer großen Gymnastikvorführung eingeladen, an der die die dänischen Schülerinnen und Schüler über Monate hinweg mit ihren Sportlehrern gearbeitet hatten.

 

Treasurebooks

Für Interessierte:

https://treasurebooks2013.wordpress.com/

Zeitreise - Helsinki

 

 

Zeitreise der Goetheschüler in Helsinki

 

„Ab in den Norden“ hieß es für 13 Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klasse der Goetheschule Neu-Isenburg vom Mittwoch, den 04.03.2015 bis zum Sonntag, den 08.03.2015. Die Jugendlichen, die sich im aktuellen Comeniusprojekt „TreasureBooks“ des Gymnasiums engagieren, reisten zurück in den Winter – begleitet von den für die Projektarbeit verantwortlichen Lehrkräften sowie dem Schulleiter, Herrn Hartung.

Das von der EU unterstütze Projekt steht unter dem Oberthema Literatur. Gemeinsam mit Gleichaltrigen aus Dänemark, Estland und Finnland wurden im Laufe der bisherigen Zusammenarbeit zahlreiche Facetten aktueller und klassischer europäischer Geschichten und Schriftwerke beleuchtet. Im letzten Abschnitt der zweijährigen Zusammenarbeit wurden die Jugendlichen nun selbst zu Autoren. Alle Nationen verfassten gemeinsam auf Englisch eine Geschichte, die unter dem Motto „Zeitreise“ steht.  Auf dem nun abgehaltenen internationalen Projekttreffen, zu dem Gäste aus allen teilnehmenden Schulen kamen, wurde diese Geschichte in ein Theaterstück umgearbeitet und von den Schülerinnen und Schülern vor Publikum aufgeführt und gefilmt. Die jungen Schauspielerinnen und Schauspieler glänzten dabei in ihren Rollen. In der Geschichte reisen vier jugendliche Europäer aus dem Jahr 2215 in die heutige Zeit und beobachten typische Verhaltensweisen und Eigenheiten der Menschen in Dänemark, Estland, Finnland und Deutschland. Dabei machen sie amüsante Erfahrungen, die dem Zuschauer den Blick von außen auf die eigene Lebenswelt erlauben.

Während des fünftägigen Treffens in der finnischen Hauptstadt wohnten die Jugendlichen in Gastfamilien und hatten somit die einmalige Gelegenheit, finnisches Familienleben kennenzulernen.

Die Goetheschülerinnen und -schüler sowie die begleitenden Lehrkräfte Barbara Krause, Evelyn Denke-Landmeier und Jens Helm bedanken sich für die herzliche Gastfreundschaft in Helsinki.

Ab in den Norden!

Goetheschüler reisen nach Helsinki

 

„Auf nach Norden“ heißt es für 13 Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse und der Einführungsphase der Goetheschule Neu-Isenburg am Mittwoch, den 04.03.2015. Die Jugendlichen, die sich im aktuellen Comeniusprojekt „TreasureBooks“ des Gymnasiums engagieren, werden – begleitet von den für die Projektarbeit verantwortlichen Lehrkräften sowie dem Schulleiter, Herrn Hartung, – nach Helsinki reisen.

Das von der EU unterstütze Projekt steht unter dem Oberthema Literatur. Gemeinsam mit Gleichaltrigen aus Dänemark, Estland und Finnland wurde im Laufe der bisherigen Zusammenarbeit zunächst aktuelle Jugendliteratur in den Blick genommen. Dann folgte die Modernisierung von Märchen und Sagen. Im Rahmen des dritten Arbeitsschrittes informierten sich die Schülerinnen und Schüler zur Frankfurter Buchmesse und nahmen ein einem der Fachbesuchertage dort an verschiedensten Workshops teil. Im letzten Abschnitt der zweijährigen Zusammenarbeit wurden die Jugendlichen nun selbst zu Autoren. Alle Nationen verfassten gemeinsam auf Englisch eine Geschichte, die unter dem Motto „Zeitreise“ steht. Auf dem nun stattfindenden internationalen Projekttreffen, zu dem Gäste aus allen teilnehmenden Schulen kommen, wird diese Geschichte in ein Theaterstück umgearbeitet und vor Publikum aufgeführt.

Während des fünftägigen Treffens in der finnischen Hauptstadt werden die Jugendlichen in Gastfamilien wohnen und somit Gelegenheit haben, den Alltag der Finnen aus erster Hand zu erleben.

Die Goetheschülerinnen und -schüler sowie die begleitenden Lehrkräfte freuen sich sehr auf das Wiedersehn mit den anderen Projektteilnehmern, auf die gemeinsame Arbeit und auf zahlreiche neue Eindrücke.

 

Comenius braucht Unterstützung!

Das Formular für Gastfamilien gibt es hier:

Schön war es in Dänemark

Internationales Comeniustreffen im Norden Dänemarks

 

Fünf Tage verbrachten elf Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 und der Einführungsphase der Goetheschule Neu-Isenburg im Norden Dänemarks. Die Jugendlichen reisten im Rahmen des multilateralen Comeniusprojekts „TreasureBooks“, an dem die Schule seit Beginn des Schuljahres beteiligt ist, vom 02. bis 06. April 2014 mit den Lehrkräften Jens Helm und Barbara Krause nach Aabybro in Nordjütland. Dort fand das zweite internationale Treffen aller beteiligten Partnerländer statt.

 

Vorab hatten die Schülerinnen und Schüler aus Dänemark, Finnland, Estland und Deutschland verschiedene europäische Märchen und Sagen modernisiert. In Filme, Comics, Fotoromane, Spiele und PowerPoint-Präsentationen umgesetzt wurden unter anderem der gestiefelte Kater, das hässliche Entlein, Rotkäppchen und Odysseus. Die sehenswerten Ergebnisse wurden in Aabybro im Rahmen einer Ausstellung präsentiert. Zur Ausstellungseröffnung waren Schülerinnen und Schüler anderer Schulen aus der dänischen Kleinstadt eingeladen. Die Gäste wurden von den Projektteilnehmerinnen und -teilnehmern auf Englisch durch die Ausstellung geführt und konnten sich an dem leckeren Büffet bedienen, das die Jugendlichen für sie  aufgebaut hatten. Alle Beteiligten zogen eine sehr positive Bilanz.

 

Interessant war für die Schülerinnen und Schüler aus Finnland, Estland und Deutschland während des Aufenthalts in Aabybro auch der Einblick in das Internatsleben an der Aabybro Efterskole. Dort verbrachten sie die ersten drei Tage des Projekttreffens alle gemeinsam. Besonderen Anklang fanden die tollen Sportmöglichkeiten sowie ein Kochprojekt in der Schulküche. Auch ein Ausflug zu einer der drei großen Wanderdünen in Nordjütland gehörte zu den gemeinsamen Aktivitäten. Bei strahlendem Sonnenschein stand einem schmackhaften Picknick im Freien bei diesem Programmpunkt nichts im Wege.

 

Nach einer gemeinsamen Abschlussveranstaltung fuhren die Jugendlichen am Freitagnachmittag für das Wochenende mit ihren Austauschpartnerinnen und –partnern nach Hause und konnten so auch Einblicke in das Leben dänischer Familien gewinnen.

Am Sonntag traten die Gäste dann mit vielen neuen Eindrücken im Gepäck den Heimweg an.

 

Das nächste internationale Projekttreffen wird im Oktober in Neu-Isenburg stattfinden. Lehrkräfte und Schüler widmen sich schon jetzt eifrig den Planungen.

 

Auf nach Dänemark

 

Fahrt nach Dänemark im Rahmen des Comenius-Projekts „TreasureBooks“

 

 

 

Auf fünf Tage im Norden Dänemarks freuen sich elf Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 und der Einführungsphase der Goetheschule Neu-Isenburg. Die Jugendlichen werden im Rahmen des multilateralen Comeniusprojekts „TreasureBooks“ vom 02. bis 06. April 2014 mit den Lehrkräften Jens Helm und Barbara Krause nach Aabybro in Nordjütland reisen. Dort findet das zweite internationale Treffen aller beteiligten Partnerländer statt.

 

Zuletzt hatten sich die Projektteilnehmerinnen und – teilnehmer vom 29.01. bis 02.02.2014 im winterlichen Viimsi in Estland getroffen.

 

Während des Aufenthalts in Aabybro werden die Gäste aus Finnland, Estland und Deutschland mit ihren Gastgebern an dem gemeinsamen Projekt weiterarbeiten, aber auch Gelegenheit haben, den Alltag gleichaltriger Dänen kennen zu lernen. Dazu gehört auch ein Einblick in das Internatsleben. Die Aabybro Efterskole ist ein kleines Internat mit Sportschwerpunkt. Dort werden die Jugendlichen die ersten drei Tage gemeinsam verbringen, bevor sie für das Wochenende mit ihren Austauschpartnerinnen und –partnern nach Hause fahren werden.

 

Derzeit sind die Projektteilnehmerinnen und – teilnehmer mit intensiven Vorbereitungen für das Treffen beschäftigt. Ihre Aufgabe ist es, in Kleingruppen europäische Märchen und Sagen zu modernisieren. Die Ergebnisse werden während des Aufenthalts in Dänemark in Form einer gemeinsamen Ausstellung präsentiert, zu der Publikum aus Aabybro erwartet wird.

 

Auf allen Seiten ist die Vorfreude auf das Projekttreffen groß.

 

 

 

Winterliches Estland

Goetheschüler zu Besuch im winterlichen Estland

„TreasureBooks“ – das ist der Titel des Comenius-Projekts, an dem seit Beginn dieses Schuljahres 17 Schülerinnen und Schüler der 9. Jahrgangstufe sowie der E-Phase der Goetheschule zusammen mit den verantwortlichen Lehrkräften J. Helm, B. Krause und E. Denke-Landmeier arbeiten.

Gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern aus Dänemark, Finnland und Estland fand nun das erste internationale Treffen des durch die Europäische Union unterstützten Projekts im winterlichen Tallinn statt.

Vom 29.01. – 02.02.2014 arbeiteten fast 40 Jugendliche aus allen beteiligten Nationen mit aktueller Jugendliteratur, stellten ihre Lieblingsautoren vor und produzierten ein gemeinsames E-Book als Ergebnis, welches auch auf der Schulhomepage der Goetheschule vorgestellt werden wird.

Neben der gemeinsamen Arbeit stand für alle Besucher auch das Kennenlernen des privaten und schulischen Alltags estnischer Jugendlicher im Mittelpunkt. So konnten die Goetheschüler ihre gleichaltrigen Gastgeber in den Unterricht begleiten, das Familienleben kennenlernen und dabei viele spannende Erfahrungen sammeln.

Mit Wehmut im Gepäck und einer großen Portion Dankbarkeit für die herzliche Gastfreundschaft und die tolle Organisation des Treffens traf die deutsche Delegation mit den verantwortlichen Lehrkräften wieder in Neu-Isenburg ein und freut sich auf die Fortsetzung der Arbeit an literarischen Themen in der Comenius-AG der Goetheschule und ein Wiedersehen mit den europäischen Partnern im April in Dänemark.

Auf nach Estland

 

 

Goetheschüler reisen nach Estland

 

„TreasureBooks“ – das ist der Titel des Comenius-Projekts, an dem seit Beginn dieses Schuljahres 17 Schülerinnen und Schüler der 9. Jahrgangstufe sowie der E-Phase zusammen mit den verantwortlichen Lehrkräften J. Helm, B. Krause und E. Denke-Landmeier arbeiten.

Projektpartner der Goetheschule in dem multilateralen Projekt sind die AAbybro Efterskole in AAbybro (Dänemark), die Viimsi Kool in Viimsi (Estland) und die Latokartanon Peruskoulu in Helsinki (Finnland).

 

Derzeit arbeiten die Jugendlichen in allen beteiligten Ländern an Buchpräsentationen. An der Goetheschule wurde im Rahmen einer Umfrage untersucht, welche Bücher bei Schülerinnen und Schülern hoch im Kurs stehen. Mit den auf diesem Wege ermittelten „Top10“ befasst sich nun die Comenius-AG.

 

Vom 29.1. – 02.02.2014 findet das erste internationale Treffen in Viimsi im Norden Estlands statt. Fast 40 Jugendliche aus Dänemark, Finnland und Deutschland werden mit den jeweiligen Projektleiterinnen und -leitern anreisen und während des Aufenthalts in Viimsi mit ihren Gastgebern an dem gemeinsamen Projekt weiterarbeiten, aber auch Gelegenheit haben, den Schulalltag und das Familienleben gleichaltriger Esten kennen zu lernen. Die deutschen Schülerinnen und Schüler freuen sich auch besonders auf Schnee und winterliche Temperaturen.